4.9615384615385 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.96 (65 Votes)

Motocross Strecke Schlatt

 

Geschichte, Entstehung und Sonderheiten

 

Wissenswertes über die Motocross Strecke in Schlatt, ein aussergewöhnlicher Lebensraum in Kombination für Mensch und Tier. Entstehungsphase, Hindernisse und Abstimmung an der Gemeindeversammlung über die Umzonung in der Gemeinde Schlatt TG.

 

Motocross Schlatt Luftaufnahme
Motocross Schlatt Luftaufnahme
Motocross Schlatt
Motocross Schlatt Chris Moeckli im Training

 

Motocross Schlatt und die Natur:

Seit über 10 Jahren ist die Motocross Strecke Schlatt in Betrieb. Die Strecke wurde in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Amt für Natur des Kantons Thurgau erstellt. Beim Bau der Motocross Strecke wurde ebenfalls ein Lebensraum für bedrohte Tierarten geschaffen, welche einen feucht-trockenen und/oder ruderalen Lebensraum brauchen. In den Strecken-Zwischenräumen der Motocross Strecke Schlatt sind rund 25 Biotope und dieser ruderale Lebensraum vorhanden. In die Strecken-Zwischenräume fliesst das Wasser der Strecke ab, staut sich in unterschiedlich tiefen Biotopen und trocknet verschieden schnell ab. Die Motocross Strecke Schlatt beherbergt mehrere Tierarten die vom aussterben bedroht sind.

 

Motocross Schlatt Biotope
Motocross Schlatt, eines der rund 25 Biotope

 

Motocross Schlatt - Bewilligungszeit, Schwierigkeiten und Argumente der Gegner:

Rund 8 Jahre dauerte das Bewilligungsverfahren der Strecke Schlatt. Der damalige Gemeinderat wollte die Entstehung der Motocross Strecke in Schlatt verhindern, sogar einen Probebetrieb, nachdem sich jeder selber objektiv eine Meinung bilden sollte, wurde von damaligen Gemeinderat verhindert. Nur mittels Einsatz eines Anwaltes konnte man sich schlussendlich bis zur einer Abstimmung in der Gemeinde Schlatt durchringen, jedoch ohne dass man einen Probebetrieb hatte durchführen können. Dementsprechend war auch die Anspannung vor der Abstimmung, da die Gegner der Trainingsmöglichkeit mehrere Flugblätter verschickt hatten mit Warnung vor Landentwertung in der Gemeinde, Ohrenbetäubender Lärm und andere. Nach der erfolgreichen Abstimmung und 8 Jahren Kampf, konnte die Motocross Strecke in Schlatt die erste Motocross Strecke in der Schweiz werden, mit Umzonung des Streckenareals auf eine eigens für den Motocross Sport generierte Sportzone für Motocross. Argumente der Gegnerschaft von ohrenbetäubenden Lärm, Entwertung des Baulandes und andere stellten sich als falsch heraus. Der Betrieb der Strecke ist im Dorf Schlatt weder Messbar noch Wahrnehmbar. Die Gegner sind jedoch die selben geblieben... 

 

Motocross Strecke Schlatt Biotope
Motocross Strecke Schlatt Motocross und Biotope
Motocross Strecke Schlatt
Motocross Strecke Schlatt, Fahrer im Training

 

Der Dank für die Realisierung der Strecke geht an: Max Möckli, Walter Junker, Dr. Michael E. Dreher und Bruno Bär.

 

Die Motocross Strecke Schlatt hatte viele Hindernisse zu überwinden, hier zum Beispiel Flugblätter, die vor der Abstimmung über die Umzonung in der Gemeinde verschickt wurden:

 

Motocross Schlatt Flugblatt Motocross Schlatt Flugblatt

 

 Motocross Schlatt Flugblatt Motocross Schlatt Flugblatt

 

Einige der Einsprachen waren auch interessant:

 

Einsprache WWF Einsprache

 

 

Erst kam die Ablehnung, erst mit Hilfe von Dr. Michael E. Dreher und Bruno Bär konnte am Ende ein positiver Entscheid erwirkt werden:

 

Zeitungsartikel

 

Zeitungsartikel

 

Am Ende dann die endgültige Abstimmung über die Umzonung zur ersten Motocross Sportzone in der Schweiz:

 

Zeitungsartikel

 

 

 

 

 

 Motocross Strecke Schlatt Geschichte, Motocross Schlatt Geschichte,